Klasse 2 c (Frau Lück)

Schuljahr 2014/15

       Schuljahr 2015/16

Vorlesen in der Bücherstube

 

Heute, am 11. bundesweiten Vorlesetag, folgten wir einer Einladung in die Bücherstube.

 

Frau Becker las uns Spuk- und Gespenstergeschichten vor.

Wir konnten gar nicht genug davon hören.

Es war richtig spannend und schön gruselig!

 

21/11/14

Kennenlernen der Bücherstube

 

Heute waren wir zum ersten Mal in unserer Bücherstube.

 

Wir machten es uns auf den beiden Leseinseln bequem.

 

Frau Beisheim und Frau Sahm-Quandel zeigten uns die vielen tollen Bücher in den Regalen.

Sie erklärten uns, wie die Buchausleihe funktioniert.

 

Dann bekam jeder von uns einen Bücherstubenausweis, in dem wir für jedes gelesene Buch mit einem Stempel belohnt werden.

 

Anschließend durfte sich jeder ein Buch ausleihen.

 

Viele von uns begannen gleich mit dem Lesen.

12/11/14

F.C. Robiller / naturlichter.de (Hyla meridionalis)
Waldmaussprung

Waldtag – Die Waldmaus Rosinchen

 

Aus Herbstlaub, Zweigen und Moos bauten wir alle gemeinsam eine große Waldmaus auf dem Waldboden.

 

Im Klassenraum in der Waldschule lernten wir das Leben einer Waldmaus kennen:

 

ihre Feinde: Mäusebussard, Waldkauz, Wiesel, Fuchs, …

 

ihre Nahrung: Samen unterschiedlicher Pflanzen, Nüsse, Knospen, Schnecken, …

 

Frau Schwegler erzählte uns die Geschichte der mutigen Waldmaus Rosinchen.

 

Abschließend bastelte sich jeder eine kleine Waldmaus.

 

10/11/14

 

Bildnachweis:

 

 

Titel: Waldmaussprung

Autor: F.C. Robiller / naturlichter.de (Hyla meridionalis)

Link: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Waldmaussprung.jpg

 

Rund um den Zirkus - Projekttage "Circus Tausendtraum"

 

Zirkus – Puzzle

 

Zirkusmusik – Rasseln

 

 

Fingerrüssel – Elefanten

 

 

 

Vorlesen in der Bücherstube

 

 

 

Frau Most liest uns das Buch Die verlorene Weihnachtspost vor, und aus dem Buch Advents- und Weihnachtsgeschichten.

(20/12/2014)

 

Frau Altmann liest uns das Märchen Das hässliche Entlein vor.

(06/02/2015)

Frau Most liest uns das Märchen Des Kaisers neue Kleider vor, und aus dem Märchen Der Wolf und die sieben Geißlein.

(20/02/15)

Besuch in der Tagespflege Schommer

 

 

 

Auch im Advent statteten die Kinder der Klasse 2c ihren Paten für das Projekt Klasse 2000 – der Tagespflege Schommer – wieder einmal einen Besuch ab.

 

Als kleine Weihnachtswichtel mit roten Mützen erfreuten sie die Senioren mit Liedern, Gedichten und Flötenspiel. Die Kerze - Symbol für Licht und Wärme - stand im Mittelpunkt der Darbietungen.

 

Am Schluss schenkte jedes Kind  jeder Besucherin der Tagespflege eine  im Kunstunterricht selbstgebastelte Kerze und versprach im Frühling mit neuen Liedern und Gedichten wieder  auf einen kurzen Besuch vorbei zu kommen.

                 (Dezember 2015)

 

Waldtag mit Frau Schwegler – Der Fuchs

 

Frau Schwegler brachte uns zwei Fuchsfelle mit. Die durften wir anfassen und genau betrachten.

 

Wir lernten etwas über die besonders ausgeprägten Sinne des Fuchses, die er braucht, wenn er nachts auf Jagd geht.

 

Die Gangart des Fuchses nennt man „Schnüren“. Er setzt dabei die Pfoten in einer ganz bestimmten Reihenfolge auf. Wir probierten es aus. Es war sehr schwierig für uns.

 

Die Wohnung des Fuchses heißt Fuchsbau. Frau Schwegler konnte uns einen Fuchsbau zeigen.

 

Da der Fuchs ein Allesfresser ist, besteht sein Speiseplan aus Würmern, Hasen, Mäusen, Vögeln, Insekten, Beeren, Äpfeln, Aas, ….

(März 2016)

 

Osterfrühstück 2016 – Lustige, leckere Brotgesichter

 

 

Im Programm Klasse 2000 lernten wir die verschiedenen Lebensmittelfamilien der Ernährungspyramide kennen.

 

Beim täglichen Schulfrühstück soll nun immer eine Handvoll Frisches und Fruchtiges dabei sein.

 

Beim Osterfrühstück stellten wir uns aus Vollkornbrot, Frischkäse, Quark, Eiern und einer großen Menge Obst und Gemüse ein ausgewogenes Frühstück zusammen.Wir gestalteten lustige, leckere Obstgesichter und wünschten uns: Guten Appetit!

 

Mit der NAJU die Natur entdecken –

Erlebter Frühling 2016

 

Wie im letzten Frühling machten sich die Kinder der Klasse 2c auch in diesem Jahr wieder auf die Suche nach den diesjährigen Frühlingsboten der NAJU.

 

In drei unterschiedlichen Lernphasen erforschten sie deren Lebensraum.

 

Im Sachunterricht entdeckten sie gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Lück die Merkmale und Eigenschaften der vier Frühlingsboten:  Stieglitz ( auch „Vogel des Jahres“ ), Tagpfauenauge, Brennnessel und Grasfrosch.

 

Herr Thomas Fleck vom NABU weckte den Forschergeist der Kinder, indem er  ihnen in einer Präsentation den gemeinsamen Lebensraum der vier Frühlingsboten aufzeigte.

 

In der 3. Lernphase ging`s dann raus in die Natur an den Geilebach. In kleinen Expertenrunden konnten die Kinder unter der Leitung des NABU-Fachmannes das bereits Gelernte praktisch entdecken und erforschen.

 

Zum Schluss wurden die Ergebnisse im „Grünen Klassenzimmer“ der Schule gesammelt und ausgewertet.

 

So lernten die Kinder als kleine Naturforscher wieder einmal die große biologische Vielfalt der Natur direkt vor der eigenen Haustür kennen.

(Mai 2016)

 

Nun sind wir die Großen. Wir starten in die Endrunde.